MENÜ:

 

 

       

Wandern und Bergsteigen ist in Payerbach durch die naheliegenden Massive von Rax und Schneeberg ein Vergnügen,
dem sowohl viele Einheimische als auch Besucher von Payerbach frönen.

Wanderpass

Ab sofort gibt es wieder den beliebten Wanderpass !

Erhältlich im 
Tourismusbüro Payerbach
Gemeindeamt Payerbach
Ortsplatz 7 
2650 Payerbach, Österreich
Tel.:             0043 2666 52423-12       
Fax: 0043 2666 52423-13

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wanderweg PA 1 Sonnenpromenade - Singula

Spazierweg "Über die kleine Sonnenpromenade und über Gasthof Singula zurück", 
ca. 1-1 1/2 Std., 100 m Höhenunterschied. 

Gemeindeamt - Schwarzabrücke - 100 m in die Bahnhofstraße - rechts den Wasserleitungsweg bis zum Werningweg, diesen links bis zur Werningkapelle - weiter nach links die Werningstraße bis zum Brunnen (Betontrog) - ca. 30 m danach links in die Sonnenpromenade. Nach ca. 1.000 m beim Bauernhaus links talwärts durch den Bahndurchlass die Baurat-Schneider-Straße geradeaus bis zur Hauptstraße - ca. 20 m rechts Gasthof Singula, links die Hauptstraße zum Ortszentrum.

Mit leichten Straßenschuhen möglich.

 

Wanderweg PA 2 große Sonnenpromenade - Wegscheider

Spazierweg "Über die große Sonnenpromenade und über Gasthaus Wegscheider zurück"
ca. 1 1/2 - 2 Std., ca. 5 km,  100 m Höhenunterschied.

Gemeindeamt - Schwarzabrücke - 100 m in die Bahnhofstraße - rechts den Wasserleitungsweg bis zum Werningweg, diesen links bis zur Werningkapelle - weiter links die Werningstraße bis zum Brunnen (Betontrog) - ca. 30 m danach links in die Sonnenpromenade. Nach ca. 1.000 m beim Bauernhaus links die Steinhofgraben-Straße talwärts bis zur Hauptstraße - hier rechts Gasthaus Wegschneider, links die Hauptstraße Ortszentrum.

Mit leichten Straßenschuhen möglich.

 

Wanderweg PA 3 Fischerpromenade - Reichenau - Sonnenpromenade - Hübner

Spazierweg "Die Fischerpromenade nach Reichenau und über Sonnenpromenade, Heinzlemännchenweg und zum Hotel Hübner zurück", 
ca. 6 km, ca. 100 m Höhenunterschied.

Gemeindeamt - am Schwimmbad, Miniaturgolfplatz und den Tennisplätzen vorbei, durch das Schwarzaviadukt - am Steinbruch vorbei, entlang des Schwarzaflusses in die Fischerpromenade, danach rechts bis Kurtheater - rechts Richtung Park, nach ca. 150 m rechts über den Steg, danach links den Waldweg bis Schneedörflstraße, diese rechts bergwärts bis Schneedörfl, beim Waldschlössl vorbei - die Sonnenpromenade geradeaus bis in die Werning - hier rechts talwärts, über den Bahnübergang. Unmittelbar danach rechts den Heinzelmännchenweg entlang der Semmeringbahn, zuletzt etwas ansteigend zur Bahnhofstraße, diese links zum Hotel Hübner und Ortszentrum.

Mit leichten Straßenschuhen möglich.

 

Wanderweg PA 4 Küb - Uferpromenade

Spazierweg "Nach Küb und die Uferpromenade zurück", 
ca. 2 1/2 - 3 Std., ca. 90 m Höhenunterschied.

Gemeindeamt - links die Weinwegsiedlung, in der starken Rechtskurve links den Küberweg abzweigen, die blaue Markierung entlang der Semmeringbahn bis zum Bahndurchlass, unter der Bahn durch und oberhalb links weiter bis zur Bahnhaltestelle Küb. Weiter in den Ort Küb, nach dem Kaufhaus Gersthofer rechts einen Abstecher, ca. 50 m zur Barbarakapelle, wieder zurück und weiter talwärts nach Pettenbach, dort links talwärts bis Schmidsdorf. Dann den Steg über den Schwarzafluss und links die Uferpromenade in Richtung Payerbach bis Mühlhof, dort auf dem Wasserleitungsweg weiter bis zum Ortszentrum.

Mit leichten Straßenschuhen möglich.

 

Wanderweg PA 5 Buchtal - Hochberger

Wanderung "Ins Buchtal und über Mostheurigen Hochberger zurück", 
ca. 2 - 3 Std., ca. 7 km, ca. 230 m Höhenunterschied.

Gemeindeamt - Schwarzabrücke - ca. 100 m in die Bahnhofstraße, rechts den Wasserleitungsweg bis zum Werningweg, diesen links bis zur Werningkapelle, die Werningstraße links bergwärts durch die Werning, ca. 1,5 km den Werningbach entlang bis zur Abzweigung "Buchtal-Hochberger und Bodenwiese", hier die gelbe Markierung links ins Buchtal, nach dem ehemaligen Bauernhaus links etwas bergauf bis der Weg in eine Fortstraße mündet, die zum Mostheurigen Hochberger führt. Der Abstieg (blaue Markierung) Richtung Payerbach bis zur Sonnenpromenade, weiter Richtung Bahnhof, den Bahndurchlass durch, geradeaus die Baurat-Schneider-Straße bis zur Höllental-Bundesstraße, den Steg über die Schwarza in den Park zurück zum Ortszentrum.

Feste Halbschuhe

 

Wanderweg PA 6 Grillenberg - Schweighofer - Schedbauer

Wanderung "Über den Grillenberg beim Gasthaus Schweighofer vorbei und über Schedbauer (Mader) zurück", 
ca. 2 1/2 - 3 1/2 Std., ca. 8 km, 
ca. 200 m Höhenunterschied.

Gemeindeamt - Schwarzabrücke - 100 m in die Bahnhofstraße, rechts den Wasserleitungsweg bis zum Werningweg, diesen links bis zur Werningkapelle, die Werningstraße links bergwärts, ca. 300 m bis zum Brunnen (Betontrog) - von dort rechts abzweigen zum Grillenberg (rote Markierung), beim ehemaligen Bergwerksstollen Abstecher zur Halde ca. 70 m, mit schönem Blick auf Payerbach - dann noch ca. 100 m bergwärts, danach ziemlich bequem verlaufender Weg am Bauernhaus Rumpler vorbei bis zur Hauszufahrt Gasthaus Schweighofer. Neben dem Gasthaus den Weg bergauf und entlang bis zur Sched-Kapelle, dort links talwärts in Richtung Schedbauer (Mader), rote Markierung am ehem. Bauernhaus Mader vorbei, talwärts durch die Werning-Siedlung bis zur Werningkapelle, dort rechts in Richtung Ortszentrum zurück.

Feste Halbschuhe

 

Wanderweg PA 7 Alpenhof - Payerbachgraben

Wanderung "Auf den Kreuzberg zum Gasthof Alpenhof und über Payerbachgraben zurück", 
ca. 2 1/2 - 3 1/2 Std., ca. 9 km,
ca. 350 m Höhenunterschied.

Gemeindeamt - die Feldbacherstrasse an der Kirche vorbei, ca. 1 km bis zum ehemaligen Sägewerk, links abzweigen bis zum Hahndlhof. Nach dem Hahndlhof den rechts verlaufenden Weg entlang des Wassergrabens bis zur Kreuzbergstraße und auf der Straße bergab bis zum Alpenhof. Von dort die Karl Feldbacherstraße (Payerbach-Strasse) in das Ortszentrum zurück.

Feste Halbschuhe

 

Wanderweg PA 8 Kreuzberg - Tirolerhof - Payerbachgraben

Wanderung "Auf den Kreuzberg zur Pension Tirolerhof und über die Payerbachgraben-Straße zurück", 
ca. 3 - 4 Std., ca. 10 km, 
ca. 380 m Höhenunterschied.

Gemeindeamt - in die Feldbachstraße und an der Kirche vorbei, ca. 1 km bis zum ehemaligen Sägewerk, über die Kreuzbergbach-Brücke links zum Hahndlhof, dort weiter die grüne Markierung bis zur kleinen Kapelle, recht vom Bauernhaus Steinhöfler vorbei bis zur Pension Tirolerhof, von hier die Straße bergwärts in Richtung Payerbach, dann talwärts die Payerbachgraben-Straße ins Ortszentrum zurück. Mögliche Abzweigung von der Voslhöhe den gelb markierten Waldweg nach Payerbach zurück.

Feste Halbschuhe

 

Zauberberge zum Wandern & Biken

Wandern und Biken in den Zauberbergen.

Die Bergwelt rund um Kreuzberg und Gahns haben seit jeher die Wanderlustigen und Naturfreaks jeden Alters begeistert. Für jede Art von Kondition, Ausdauer und Geschicklichkeit winden sich Wanderwege rund um und auf die Berge von Payerbach. Die urigen Hütten nicht zu vergessen . Zum Beispiel die Waldburg-Angerhütte auf der Bodenwiese auf dem Weg zum Schneeberg. Mit den bekannten (wenn nicht sogar berühmten) "Schöberln", dem kulinarischen Geheimtip für Insider.Oder die Speckbacherhütte am Kreuzberg mit der einmaligen Aussicht auf den Semmering. Von dort gibt es einen sehr bequem zu gehenden Wanderweg zum Alpenhof der Familie Steiner, besser bekannt als "Loos-Haus" . Dieses nach den Plänen des weltberühmten Architekten Adolf Loos erbaute Landhaus in ca. 900 m Seehöhe ist ein Platz für Leute, die eine besondere Atmosphäre suchen und sich kulinarisch von Hanni, der Tochter des Hauses verwöhnen lassen wollen.

Nicht zu vergessen der neue "Bahnwanderweg" vom Bahnhof Payerbach weg, der sich seit Jahren steigender Beliebtheit erfreut. Entlang der Semmeringbahn bis zum Bahnhof Semmering – oder umgekehrt, was für die meisten die bequemere Variante darstellt. Eine Wanderung, die natürlich auch in Etappen abgewickelt werden kann. Die entlang dieser Wanderung zu passierenden Haltestellen befördern "Fusskranke" per Bahn gerne im Stundentakt zum gewünschten Endziel.

Wer höher hinaus will, hat die 2000er Rax und Schneeberg zum Greifen nahe. Selbst "Stadtratten" haben es bequem mit Seilbahn und Zahnradbahn. Man sollte jedoch trotzdem geeignete Kleidung und Schuhwerk nicht vergessen!

Wer nicht "walken" will, möchte vielleicht "biken".

Dem Trend folgend ist im Osten Österreichs im Frühsommer vergangenen Jahres das vierte große Streckennetz für Mountain-Biker eröffnet worden. 75 Rundstrecken, 1.500 Kilometer und rund 34.000 Höhenmeter harren auf die strammen Wadeln der Mountain-Biker.

Payerbach ist mit 3 Strecken unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades in den Bergen rundherum dabei. Für Familien und Profis, für Alt und Jung.

Die Ghegastrecke ist eine anspruchsvolle MTB-Strecke mit teilweise steilen Anstiegen und schönen Downhills. Als höchster Punkt wird der Kreuzberg (1080 m) angefahren. Die Strecke führt teilweise entlang der berühmten UNESCO-Weltkulturerbestätte Semmeringbahn.

 

 

Realisierung: tm-media - werbeagentur - www.tm-media.at