Festbuch 900 Jahre Payerbach (Artikelnummer: BS1)

Sale
Festbuch 900 Jahre Payerbach
zoom vergrößern

900 Jahre Festbuch Payerbach zur Zeit der Markterhebung Wappenverleihung 900 Jahr – Feier mit Chroniken Im Gebiet der heutigen Gemeinde Payerbach lässt sich eine Besiedlung bis ins frühe Mittelalter nachweisen. Erstmals urkundlich erwähnt findet sich der Name „Beierbach“ 1094 in einer Stiftungsurkunde des Grafen Ekbert von Formbach Pitten. Nach wechselvoller gemeinsamer Geschichte und Entwicklung mit Reichenau kam dieses Gebiet 1327 an das Zisterzienserkloster Neuberg im Mürztal, das in der Folge fast 450 Jahre die Grundherrschaft im Schwarzatale ausübte. Die Aufhebung aller Untertänigkeitsverhältnisse im Jahre 1848 führte zur Schaffung der Großgemeinde Reichenau; zu der auch das Gebiet von Payerbach gehörte. Erst mit 1.1.1909 wurde aus den Katastralgemeinden Kreuzberg, Küb, Payerbach, Pettenbach und Schmidsdorf die politische Gemeinde Payerbach. Waren früher die Lebensgrundlagen dieser Gemeinde ausschließlich die Land- und Forstwirtschaft, so sind es heute ganz besonders die gewerbliche Wirtschaft und der Fremdenverkehr. Einst wie heute ist Payerbach ein bedeutender Fremdenverkehrsort und wichtiges Naherholungsgebiet für die Großstadt Wien. Mehr als 30 Vereine in der Gemeinde sind besondere Träger von Kultur, Sport und Gesellschaft. Der Gemeinde Payerbach kommt somit in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Fremdenverkehrt eine besondere Bedeutung im Verwaltungsbezirk Neunkirchen zu. Wenn in der Struktur der Gemeinden des Verwaltungsbezirkes Neunkirchen, von derzeit 3 Stadtgemeinden und 14 Marktgemeinden nunmehr eine Veränderung dahingehend eintritt, dass die Gemeinde Payerbach zur Marktgemeinde erhoben wurde, so bedeutet dies sichertlich für den gesamten Bezirk eine besondere Aufwertung. Dr. Karl Hallbauer, wirkl. Hofrat

Alter Preis 39.90 EUR
Preis: 19.90 EUR
inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Anzahl: 
Copyright MAXXmarketing Webdesigner GmbH