Die Post bringt allen was  

 
Liebe Payerbacherinnen und Payerbacher !

Die Post bringt allen was.
Ein Werbespruch, der vor allem in diesem Monat seine Berechtigung hatte. So werden Sie sich vielleicht gewundert haben, eine Verständigungskarte für die
Bundespräsidentenwahl am 2. Oktober – die nun freilich nicht an dem Tag stattfindet – bekommen zu haben.
Auf die Gefahr hin, dass Sie sich gefrotzelt fühlen, hier die Erklärung: Es war Zufall, fielen doch die Entscheidung, die Wahl auf den 4. Dezember zu verschieben, und die Verschickung der Verständigungskarten zeitlich so knapp zusammen, sodass wir vonseiten des Amtes nicht mehr alle Aussendungen rechtzeitig stoppen konnten.
Ich bitte Sie hier daher um Nachsicht, Sie erhalten natürlich zeitgerecht eine korrekte Verständigung.

Um Nachsicht möchte ich auch im Zusammenhang mit dem verspäteten Versand der jüngsten Gemeinderundschau ersuchen. Weil die Druckerei die Zeitung mit einem schweren Druckfehler angeliefert hatte, musste die Bestellung erneut vervielfältigt und verschickt werden – mit einigen Tagen Verspätung.
Wir bemühen uns, Ihnen monatlich eine informative und aktuelle Gemeinderundschau ins Haus zu liefern, auch wenn die Redaktion und Produktion der Zeitung viel Energie, Zeit und auch Geld erfordert. Allein die Versandkosten für jene Haushalte, die nicht per Postwurf erreichbar sind, kommen auf € 3.000,- jährlich. Umso mehr würde es mich als Bürgermeister freuen, wenn Sie uns so manchen Fehler und so manche Verzögerung nachsehen und die „Gemeinderundschau“ auch heuer wieder mit einer kleinen Spende unterstützen (Kontoinhaber: Marktgemeinde Payerbach,
IBAN: AT503263100000100594).

Damit auch für die Zukunft gilt: „Die Post bringt allen was.“

Einen schönen Herbst wünscht Ihnen

 

Ihr Bürgermeister
Eduard Rettenbacher

 

 

Rettenbacher 2016 klein

 


Er hat sich dieses Jahr etwas    bitten lassen. Gemeint ist der Frühling, der nun doch Mitte April auch in Payerbach Einzug gehalten hat – das aber nicht nur meteorologisch. Denn auch sonst hat die Gemeinde   begonnen, sich nach einem langen Winter wieder für      Bewohner und Gäste herauszuputzen. Sichtbar wird das allgemeine Frühlingserwachen nicht nur durch die bereits gestartete Straßenreinigung und Blumenpflanzung,    sondern auch durch viele lieb gewordene Feste und    Feiern, zu denen ich Sie, sehr geehrte Payerbacherinnen und Payerbacher, herzlich einladen möchte.


Ich denke dabei an den Jakobi-Markt (am 4. Mai im Park), die kirchlichen Feiertage wie Christi Himmelfahrt (mit Erstkommunion) und Fronleichnam, aber auch an ein ganz besonderes Fest, das wir heuer am 3. Mai 2013 ab 18 Uhr im Payerbacher Park für unseren langjährigen Gemeindearzt Dr. Hans Grabenweger ausrichten wollen. 40 Jahre lang stand „unser Doktor“ für die Payerbacher Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite, und dafür möchten wir ihm als Gemeinde gemeinsam mit der Bevölkerung herzlich Danke sagen.


Ein Stück mehr Lebensqualität
Herzlich danken möchte ich auch für die zahlreichen   Initiativen jener Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich jeden Frühling neu darum bemühen, den Ort schöner zu gestalten und die Lebensqualität zu verbessern. Nennen möchte ich etwa die gemeinsame Sorge für den Baumbestand, den Blumenschmuck in Gärten und an Häuserfronten sowie für eine saubere Umwelt (z.B. durch das Aufsammeln von Müll). Ebenfalls dankbar bin ich für die kürzlich erfolgte Revitalisierung der alten   Postfiliale (durch das Wellness-Center „Q-Lounge“) und die geplante Neugestaltung des ehemaligen Lagerhausareals durch private Investoren.


Nicht vergessen möchte ich die Initiativen für unsere Jugend – im Feuerwehrwesen, im Sport oder auch in der Schule. In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass am Areal der Volksschule Payerbach und auch in Schlöglmühl bald neue Spielplätze für unsere Kinder eröffnet werden, was wir selbstverständlich auch dementsprechend feiern wollen. Aber darin haben wir uns immer schon verstanden. Herzliche Einladung!
Einen schönen und sonnigen Frühling wünscht Ihnen,


Er hat sich dieses Jahr etwas    bitten lassen. Gemeint ist der Frühling, der nun doch Mitte April auch in Payerbach Einzug gehalten hat – das aber nicht nur meteorologisch. Denn auch sonst hat die Gemeinde   begonnen, sich nach einem langen Winter wieder für      Bewohner und Gäste herauszuputzen. Sichtbar wird das allgemeine Frühlingserwachen nicht nur durch die bereits gestartete Straßenreinigung und Blumenpflanzung,    sondern auch durch viele lieb gewordene Feste und    Feiern, zu denen ich Sie, sehr geehrte Payerbacherinnen und Payerbacher, herzlich einladen möchte.


Ich denke dabei an den Jakobi-Markt (am 4. Mai im Park), die kirchlichen Feiertage wie Christi Himmelfahrt (mit Erstkommunion) und Fronleichnam, aber auch an ein ganz besonderes Fest, das wir heuer am 3. Mai 2013 ab 18 Uhr im Payerbacher Park für unseren langjährigen Gemeindearzt Dr. Hans Grabenweger ausrichten wollen. 40 Jahre lang stand „unser Doktor“ für die Payerbacher Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite, und dafür möchten wir ihm als Gemeinde gemeinsam mit der Bevölkerung herzlich Danke sagen.


Ein Stück mehr Lebensqualität
Herzlich danken möchte ich auch für die zahlreichen   Initiativen jener Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich jeden Frühling neu darum bemühen, den Ort schöner zu gestalten und die Lebensqualität zu verbessern. Nennen möchte ich etwa die gemeinsame Sorge für den Baumbestand, den Blumenschmuck in Gärten und an Häuserfronten sowie für eine saubere Umwelt (z.B. durch das Aufsammeln von Müll). Ebenfalls dankbar bin ich für die kürzlich erfolgte Revitalisierung der alten   Postfiliale (durch das Wellness-Center „Q-Lounge“) und die geplante Neugestaltung des ehemaligen Lagerhausareals durch private Investoren.


Nicht vergessen möchte ich die Initiativen für unsere Jugend – im Feuerwehrwesen, im Sport oder auch in der Schule. In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass am Areal der Volksschule Payerbach und auch in Schlöglmühl bald neue Spielplätze für unsere Kinder eröffnet werden, was wir selbstverständlich auch dementsprechend feiern wollen. Aber darin haben wir uns immer schon verstanden. Herzliche Einladung!
Einen schönen und sonnigen Frühling wünscht Ihnen,


Er hat sich dieses Jahr etwas    bitten lassen. Gemeint ist der Frühling, der nun doch Mitte April auch in Payerbach Einzug gehalten hat – das aber nicht nur meteorologisch. Denn auch sonst hat die Gemeinde   begonnen, sich nach einem langen Winter wieder für      Bewohner und Gäste herauszuputzen. Sichtbar wird das allgemeine Frühlingserwachen nicht nur durch die bereits gestartete Straßenreinigung und Blumenpflanzung,    sondern auch durch viele lieb gewordene Feste und    Feiern, zu denen ich Sie, sehr geehrte Payerbacherinnen und Payerbacher, herzlich einladen möchte.


Ich denke dabei an den Jakobi-Markt (am 4. Mai im Park), die kirchlichen Feiertage wie Christi Himmelfahrt (mit Erstkommunion) und Fronleichnam, aber auch an ein ganz besonderes Fest, das wir heuer am 3. Mai 2013 ab 18 Uhr im Payerbacher Park für unseren langjährigen Gemeindearzt Dr. Hans Grabenweger ausrichten wollen. 40 Jahre lang stand „unser Doktor“ für die Payerbacher Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite, und dafür möchten wir ihm als Gemeinde gemeinsam mit der Bevölkerung herzlich Danke sagen.


Ein Stück mehr Lebensqualität
Herzlich danken möchte ich auch für die zahlreichen   Initiativen jener Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich jeden Frühling neu darum bemühen, den Ort schöner zu gestalten und die Lebensqualität zu verbessern. Nennen möchte ich etwa die gemeinsame Sorge für den Baumbestand, den Blumenschmuck in Gärten und an Häuserfronten sowie für eine saubere Umwelt (z.B. durch das Aufsammeln von Müll). Ebenfalls dankbar bin ich für die kürzlich erfolgte Revitalisierung der alten   Postfiliale (durch das Wellness-Center „Q-Lounge“) und die geplante Neugestaltung des ehemaligen Lagerhausareals durch private Investoren.


Nicht vergessen möchte ich die Initiativen für unsere Jugend – im Feuerwehrwesen, im Sport oder auch in der Schule. In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass am Areal der Volksschule Payerbach und auch in Schlöglmühl bald neue Spielplätze für unsere Kinder eröffnet werden, was wir selbstverständlich auch dementsprechend feiern wollen. Aber darin haben wir uns immer schon verstanden. Herzliche Einladung!
Einen schönen und sonnigen Frühling wünscht Ihnen,